Konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderats

Verabschiedung von Wolfgang Seybold

Bei der letzten Gemeinderatssitzung wurden die ausscheidenden Stadträtinnen und Stadträte von Bürgermeister Holl und den Sprechern der Fraktionen verabschiedet sowie die neu- und wiedergewählten Mitglieder des Gemeinderats auf die gewissenhafte und pflichtbewusste Ausübung ihres Ehrenamtes verpflichtet. Für die FDP werden in den nächsten 5 Jahren Ursula Fein und Günter Wanner, welche auch jeweils den verschiedenen beschließenden und beratenden Ausschüssen angehören, die Interessen der Bürgerschaft im Gemeinderat vertreten, weshalb die beiden Bürgervertreter für Anregungen, Kritik sowie Verbesserungsvorschläge aus der Bevölkerung zum Wohle unserer Stadt jederzeit sehr dankbar sind.

Wolfgang Seybold

Wolfgang Seybold

Auf freiwilligen Wunsch ausgeschieden aus dem Gemeinderat ist nach 15-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Stadtrat Wolfgang Seybold. Der Sprecher der FDP-Fraktion Günter Wanner würdigte im Rahmen der Verabschiedung die Verdienste von Wolfgang Seybold für seine Heimatstadt Beilstein, welcher zudem als Mitglied, bzw. Stellvertreter im Ausschuss für Umwelt- und Technik, im Zweckverband Mineralfreibad Oberes Bottwartal sowie im Schul- und Sozialausschuss tätig war. Als pensionierter Hauptschullehrer setzte sich Wolfgang Seybold insbesondere für die Jugend ein, wobei seine Schwerpunkte im Bereich Bildung und Soziales lagen und er für die örtlichen Schulen, für die Kinderbetreuung und die hiesigen Vereine immer ein offenes Ohr hatte. Gerechtigkeit und Gleichbehandlung aller Mitmenschen und Bevölkerungsschichten lagen ihm hierbei bei seiner liberalen Einstellung besonders am Herzen. Leider war es ihm als leidenschaftlicher Eisenbahnfan nicht vergönnt, die mögliche Wiederbelebung der Bottwartalbahn von Marbach nach Beilstein, welche derzeit noch in ferner Zukunft liegt, im Gemeinderat vielleicht wieder auf die Schiene zu bringen. Wir bedanken uns bei Wolfgang Seybold für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle Beilsteins und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute, vor allem stets Zufriedenheit und viel Gesundheit.

Ansiedlung eines Vollsortimenters in Beilstein

Bei der kürzlichen Bürgerversammlung wurden von der Verwaltung die Pläne für die mögliche Ansiedlung eines „REWE-Lebensmittelmarktes“ in Beilstein vorgestellt und mit der Bürgerschaft diskutiert. Dieses, für die künftige Entwicklung Beilsteins wichtige Thema wird auch den Gemeinderat in seinen nächsten Sitzungen intensiv beschäftigen, weshalb eine sorgfältige und objektive Abwägung möglicher Auswirkungen auf den bereits bestehenden örtlichen Einzelhandel und vor allem auf die geplanten städtebaulichen Entwicklungen, insbesondere hinsichtlich der Pläne für das künftige Kinderhaus im Bereich Birkenweg/Festplatz notwendig sein wird. Dies wurde auch bereits von Bürgermeister Holl in der Bürgerversammlung sachlich und objektiv dargestellt. Unabhängig hiervon wäre das geplante Vorhaben als Ergänzung des bisherigen bestehenden Angebots im Lebensmittelbereich für Beilstein eine einmalige Chance die Einkaufsbedingungen vor Ort zu optimieren, was grundsätzlich unterstützt werden sollte.

Ihr FDP Stadtverband Beilstein                                                 www.fdp-beilstein.de

Günter Wanner

1. Vorsitzender