FDP-Generalsekretär Dirk Niebel in Beilstein

0 Kommentare

Aktuelles | 26. September 2009

Der Auftritt des FDP-Generalsekretärs Dirk Niebel in Beilstein war als Zwischenstation auf seiner Wahltour durchs Ländle gedacht. Dem liberalen Bundespolitiker wollten aber auf dem Kelterplatz rund 50 Menschen zuhören, die am Ende seiner Ausführungen dazu noch eine lebhafte Diskussion führten. Begleitet wurde Niebel von Harald Leibrecht, der wieder für die FDP im Wahlkreis Neckar-Zaber kandidiert. Bei neuem Wein und Zwiebelkuchen konnten die Zuhörer Dirk Niebel als versierten Redner erleben, der sie mit großem Sachverstand und einer natürlichen Freundlichkeit in den Bann zog. „Die fünf Milliarden, die zur Verschrottung von Rostlauben ausgegeben wurden, wären besser und nachhaltiger bei den Bürgern untergebracht worden“, zielte der FDP-Mann gleich gegen die Abwrackprämie.

Harald Leibrecht zeigte sich auf dem Beilsteiner Kelterplatz als Kenner des Mittelstandes und der Bildungssituation. Der FDP-Kandidat für den Wahlkreis Neckar-Zaber setzte sich für eine steuerliche Entlastung mittelständischer Betriebe und der Familien ein.

Wolfgang Seybold