Artikel in "Aktuelles"

10. August 2017

Blättle KW32_2017

FDP der Unterschied In der Politik gibt es unterschiedliche Ansätze, wie man dem Einzelnen in der Gesellschaft gerecht werden kann. Die eher linke aber auch konservative Politik neigt hierbei dazu durch Gleichmacherei, und Nivellierung alle *gleich zu machen*. Diese Erfahrung konnten wir in Baden-Württemberg im Rahmen der Bildungspolitik unter fünf Jahren rot-grün deutlich sehen. Hierzu » weiterlesen…

3. August 2017

Blättle KW31_2017 FDP Beilstein

FDP Wahlprüfsteine Immer wieder wird von Politikern eine klare Aussage zu bestimmten Themen gefordert. Auf Seiten der FDP ist dies ein klares und transparentes Verfahren. Verbände, Vereine, Initiativen und Bündnisse wenden sich mit ihren Anliegen an die Parteien. Und diese Fragen werden basierend auf dem beschlossenen Parteiprogramm beantwortet. Man kann nun alle abtun als Lobbyisten, » weiterlesen…

27. Juli 2017

Blättle KW30_2017 FDP Beilstein

FDP Beilstein zur Politik Nur noch fünf Monate bis Weihnachten, aber nur noch zwei Monate bis zur Bundestagswahl. Weihnachtsgeschenke beinhalten eine kurze Phase der Freude, oftmals nicht von Dauer. In der Politik werden die Geschenke vor dem eigentlichen Termin präsentiert, sogar häufig ohne Verpackung. Um nach dem Wahltermin dann wieder verpackt und oftmals gar weggeräumt » weiterlesen…

20. Juli 2017

Blättle KW29_2017 FDP Beilstein

FDP Beilstein wir vor Ort, aber nicht Digital, und wo ist das Netz? Alle sprechen von Digitalisierung, manche von Bagatellisierung im Bereich von Straftaten. Wir wollen hier weder auf das eine noch auf das andere eingehen. Am vergangenen Freitag trafen sich Mitglieder vom FDP Stadtverband Beilstein in der Hinteren Ölmühle zum geselligen Austausch, bei leckeren » weiterlesen…

13. Juli 2017

Blättle KW28_2017 Förderschecks und mehr

Landesparteitag in Karlsruhe Michael Theurer ist am vergangenen Samstag beim Landesparteitag der FDP in Karlsruhe in seinem Amt als Landesvorsitzender bestätigt worden. Zuvor hatte er in seiner Rede die Bedeutung Baden-Württembergs für die Bundestagswahl hervorgehoben: „Von unserem Abschneiden hängt der Wiedereinzug der Freien Demokraten in den Deutschen Bundestag ab“, sagte Theurer vor 400 Delegierten. Baden-Württemberg » weiterlesen…

12. Juli 2017

Blättle KW27_2017 neues aus dem Stadtrat

FDP Fraktion Wolfgang Behr rückt für Günter Wanner nach Durch das krankheitsbedingte Ausscheiden von Günter Wanner aus dem Stadtrat in Beilstein, ist Wolfgang Behr nachgerückt. Mit der Änderung ging auch ein Wechsel in den Sitzungspositionen im Gemeinderat einher. Getreu nach dem alten Kinderspiel mein rechter Platz ist leer ich wünsche mir… Bei Günter Wanner möchten » weiterlesen…

29. Juni 2017

Blättle KW26_2017 Europa

Ist das Jahr 2017, das Jahr der verstorbenen Idealisten Europas? Deutschland trauert um den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl und dies zurecht. Er war ein überzeugter Europäer, wer erinnert sich nicht an die Bilder, als er mit dem französischen Präsidenten Mitterand in Verdun, den Toten beider Länder der Weltkriege gedachte. Das Helmut Kohl ein Mensch war, » weiterlesen…

29. Juni 2017

Blättle KW26_2017 Europa

Ist das Jahr 2017, das Jahr der verstorbenen Idealisten Europas? Deutschland trauert um den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl und dies zurecht. Er war ein überzeugter Europäer, wer erinnert sich nicht an die Bilder, als er mit dem französischen Präsidenten Mitterand in Verdun, den Toten beider Länder der Weltkriege gedachte. Das Helmut Kohl ein Mensch war, » weiterlesen…

22. Juni 2017

Blättle KW25 – Visionen für ein neues Europa – Liberales Bodenseetreffen der Friedrich­Naumann­Stiftung für die Freiheit

Am vergangenen Wochenende ließ die Friedrich­NaumannStiftung für die Freiheit eine liberale Tradition wieder aufleben: 1972 ins Leben gegründet, bis 1984 jährlich, danach in mehrjährigen Abständen durchgeführt, kamen nun fast 200 Interessierte bei schönstem Wetter zum Liberalen BodenseeTreffen 2017 auf dem Motorschiff Lindau zusammen, um im Dreiländereck über Visionen für Europa zu diskutieren. Wie kaum in einer anderen Gegend lassen sich die Notwendigkeit und die Vorteile einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit besser aufzeigen als in der Bodenseeregion. Neben Impulsen und Vorträgen des ehemaligen Bundespräsidenten der Schweizer Eidgenossenschaft, Kaspar Villiger, des Europaabgeordneten Michael Theurer sowie Wolfgang Gerhardt fanden auch zwei trinationale Panels statt, bei denen neben deutschen Vertretern wie Benjamin Strasser auch österreichische und schweizerische Politiker wie z.B. der Stadtpräsident von Romanshorn, David H. Bon, diskutierten. Der Landtagsabgeordnete Klaus Hoher sprach ein Grußwort. Der Vorsitzender des Kuratoriums der Friedrich­NaumannStiftung für die Freiheit, Jürgen Morlok, machte schon zu Beginn deutlich, was später alle Redner bestätigen sollten: „Wir brauchen eine neue Vision für Europa“. Antieuropäische Strömungen, eine desaströse Zinspolitik sowie wirtschaftliche Herausforderungen erfordern das Einnehmen einer neuen Rolle Europas in der Weltpolitik. Michael Theurer betonte, dass die aktuell oft zitierte Krise der EU letztlich auf einem Versagen der einzelnen Nationalstaaten basiere, da die EU z.B. bei der Asyl­ und Flüchtlingspolitik keine Zuständigkeit habe. Zunächst müsse die Grundeinstellung der einzelnen Akteure geändert werden. „Wir stehen in Europa vor großen Herausforderungen, denen man sich am besten gemeinsam stellt“, so Theurer. Kaspar Villiger, dem im vergangenen November in der Frankfurter Paulskirche der Freiheitspreis der FriedrichNaumann­Stiftung für die Freiheit verliehen wurde, verwies auf die eindrückliche Erfolgsgeschichte Europas mit der Stärkung der Wirtschaft durch den Binnenmarkt und den im globalen Vergleich immer noch überdurchschnittlichen Wohlstand. Die wachsende Komplexität der Zeit mit all den aktuellen Herausforderungen drohe nun jedoch die Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte zu gefährden. Die wirtschaftliche Entwicklung der EU sei fragil geworden, auch der Brexit schwäche ihr Gewicht in der Welt, so Villiger. „Das Risiko ist real, dass die EU, sollte sie nicht neue Dynamik entfalten, politisch und wirtschaftlich längerfristig marginalisiert wird. Damit stehen Wohlstand und Freiheit Europas auf dem Spiel.“ Villiger verwies darauf, dass Wohlstand das Resultat der individuellen Leistungen aller sei und daher die institutionellen Strukturen so gestaltet werden müssen, dass die individuelle Leistung begünstigt wird. Es brauche dazu neue Strukturen und Reformen – auch gegen vorherrschende Widerstände. Das Bodensee­Treffen der Liberalen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hat gezeigt, dass die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Regionen eine wichtige Voraussetzung für ein handlungsfähiges Europa ist. Gemeinsamkeiten müssen vor Trennendes gestellt werden. Wolfgang Gerhardt, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung » weiterlesen…

1. Juni 2017

Blättle KW22_2017 weg mit dem Lärm

Weg mit dem Lärm!? In der letzten Gemeinderatsitzung wurde über die Möglichkeiten der Einschränkungen zum LKW Durchfahrtsverbot berichtet. Nimmt man die Berichterstattung aus der MZ, sowie die Grundlagen aus den Vorlagen zur Gemeinderatssitzung, so kann man zwischen den Zeilen herauslesen, dass die Zahlen, auf die sich übergeordneten Behörden berufen, nicht immer aktuellem Stand entsprechen. Was » weiterlesen…