Blättle KW48_2016 Schuldenbremse, Region, Andreasmarkt

Schuldenbremse in die Landesverfassung von Baden-Württemberg

Am 13. Oktober 2016 ergriff wieder einmal die FDP/DVP-Fraktion die Initiative im Landtag. Sie möchte bereits im Jahr 2017 (statt 2020) die Schuldenbremse des Grundgesetzes in die Landesverfassung verankern, was richtig und wichtig ist. Die Hürde zur Neuverschuldung muss nach oben geschraubt und nur noch in bestimmten Ausnahmefällen zugelassen werden. Auf Schuldenbergen können unsere Kinder und Enkel nicht spielen. Seit 2011 ist das mittlerweile der vierte Anlauf der FDP/DVP-Fraktion. Allerdings stehen die Chancen nun etwas besser. Die Grün-Schwarze-Landesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, möglichst ohne neue Schulden auskommen und die Schuldenbremse in die Landesverfassung integrieren zu wollen. Wo ein Wille ist, ist ein Weg, oder? Mal sehen wann es tatsächlich so weit ist. Der Gesetzentwurf wurde zur weiteren Beratung an den Ausschuss für Finanzen überwiesen. (Jochen Hartmann)

FDP in der Region

Bei den Wahlen zum FDP Bezirksvorstand Region Franken, wurde am 29.10 Wolfgang Behr als Beisitzer gewählt.  Innerhalb des Kreisverbandes Heilbronn wurde im Juli ein Arbeitskreis Programmatik gebildet dem Wolfgang Behr als Projektleiter vorsteht. Der Arbeitskreis ist für alle Parteimitglieder offen,  auch für diejenigen, die es gerade erst geworden sind. Ziel des Arbeitskreises ist es Themen politisch aufzuarbeiten, um diese in Parteiprogramme bzw. in die Gesetzgebung einfließen zu lassen.

Lasst den Adler fliegen

Am vergangenen Samstag fand der Andreasmarkt statt. Der sehr gut besuchten Weinproklamation folgt ein Marktgeschehen, was, wie bereits in den letzten Jahren spürbar, an Interesse nachgelassen hat. Auch der optische gut aussehende Adler hat sicherlich nicht mehr Besucher angelockt, dies konnte man an den entnommenen Kürbissen erkennen.

der Kürbisadler zum Andreasmarkt

der Kürbisadler zum Andreasmarkt

Auch das Vorverlegen im Vorjahr führte nicht zu einer Wiederbelebung. Eine gute Sache ist allerdings die Bühne mit Veranstaltung und Vorführungen von Schule Kindergarten u.a. Leider wird die Bühne aber nur für 1,5 Stunden genutzt. Wenn es dunkel wird und das Marktgeschehen durch das Licht erst schön wird, dann endet bereits der Markt. Vielleicht wäre eine zeitliche Verlegung des Marktes die in die Abendstunden hineinreicht eine Maßnahme die fruchten könnte. Eine Zentrierung um den Kelterplatz, stellt eine Möglichkeit dar das Marktgeschehen zu verdichten.

Terminhinweis:

Am Donnerstag 08.12.2016 nächster FDP Stammtisch der FDP Beilstein, wir treffen uns in Könningers Besen zum 20.00 Uhr. .

Es grüßt und freut sich auf die stets interessanten Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern.

Wolfgang Behr und Jochen Hartmann

Vorsitzender FDP Stadtverband Beilstein

www.FDP-Beilstein.de

Tel. 07062 5797 / Mobil 0162 2994973 / E-Mail: wolfgangbehr@hotmail.com