Blättle KW39 Immer wieder Montags Verkehr(te) Welt

Immer wieder Montags

Man muss sagen, es ist nicht immer montags, manchmal auch an anderen Tagen. Die städtischen Mitarbeiter erfüllen ihre Pflicht und leeren die Mülleimer der Gemeinde.

Aber, was man als normal erachtet, das sich darin nur der Müll befindet, den Menschen beim Vorbeigehen wegwerfen wollen – wie beispielsweise das Papiertaschentuch, die Zigarettenschachtel oder einfach den Apfelbutzen,  dem ist in Beilstein an manchen Stellen nicht so.

Untenstehendes Bild zeigt einen Mülleimer in der Innenstadt,   hier werden Hausmüllabfälle mehrmals in der Woche einfach entsorgt.  Man stellt sich die Frage, wer macht das, spart sich da jemand die Müllgebühren?

blaettle-kw39_2016-muelleimer-immer-wieder-montags

Nun, viele Bürger ärgern sich, wenn sie es sehen. Die Mitarbeiter, die es entsorgen dürfen und auch das städtische Ordnungsamt. Aber wie soll man dagegen vorgehen.

In diesem Fall Augen auf, wer was sieht, melden Sie es bei der Gemeinde. Illegale Müllentsorgung ist kein Kavaliersdelikt. Es sind die Kleinigkeiten die den Rechtsstaat ausmachen.

Verkehr(te) Welt  

Wer ärgert sich nicht über Staus zu viel Verkehr in Beilstein und um Beilstein, oder im Großen und Ganzen im gesamten Ballungsraum Heilbronn – Stuttgart.

Der Individualverkehr hat über Jahre hinweg stark zugenommen, dies ist nicht nur ein Zeichen von gewachsenem Wohlstand, sondern auch der Tatsache geschuldet, das die Entfernungen zwischen Wohn- und Arbeitsort sich über Jahre hinweg ebenfalls verlängert haben. Ein weiteres Kriterium spielen hierbei neue Industrie-/ Gewerbeansiedlungen, die sich aus den Kerngebieten von Innenstadtbereichen in die Außenbereiche verlagern und somit auch nicht an den Kernsträngen von Bus- und Bahnverbindungen direkt angeschlossen sind. Über solche Punkte wird leider in diesen Debatten zu wenig gesprochen. Der Mensch nimmt heute mehr Weg und Wegezeit in Kauf, um an seinen Arbeitsplatz zu gelangen. Im Güterverkehr findet der europäisierte Austausch von Waren ebenfalls über wesentliche längere Wegestrecken statt als noch in den 80er Jahren. Dies ist auch der Zentralisierung von Produktionsstandorten Logistikstandorten etc. geschuldet. Siedelten sich Gewerbegebiete im vergangenen Jahrhundert häufig in der Nähe von Bahnverbindungen an, so ist dies spätestens seit den 70er Jahren nicht mehr der Fall. Auch unser Einkaufsverhalten, durch die Verfügbarkeit im Onlineshopping mit konsequenten Rücksendequoten bei nahezu 50-60%. D.h. jedes 2. Paket wird auch wieder zurückgeschickt nach der häuslichen Anprobe, tragen hierzu ihren Beitrag. Nun, Politiker die zu Verboten neigen, würden hier an mancher Stelle gerne das Rad zurückdrehen oder diesen Entwicklungen Einhalt gebieten. Vernünftige Politik setzt sich mit Lösungen auseinander.

Im kommunalen oder gemeinden-/kreisübergreifenden Kontext wurden über Jahrzehnte keine echten Verkehrskonzepte, sondern partielle lokale Lösungen für einzelne Gemeinden verwirklicht. Nach dem Prinzip des St. Florians wurde eine Gemeinde befriedigt, der Adleraugenblick über die ganzheitliche Gestaltung in zusammenhängenden Strukturen blieb hierbei häufig auf der Strecke.

In der Zukunft, wenn sich viele Firmen hierfür öffnen, kann die Möglichkeit von Heimarbeit (Homeoffice) sicherlich hierzu einen kleinen Beitrag zur Verminderung von Verkehr schaffen.

Als kleiner Ortsverband können wir hier keine generellen Lösungen anbieten, nur dazu beitragen, dass sich jedermann, über sein eigenes Verhalten Gedanken macht, und sich auch dem Weitblick in diesen Fragestellungen öffnet.

Terminhinweis:

Am Montag, den 10.10.2016 Bericht aus dem NSU Untersuchungsausschuss Ristorante Lerchenberg, Silcherstr. 63, Heilbronn Referent: Benjamin Strasser Parl. Berater der FDP/DVP Fraktion

Am Freitag, den 14.10.2016 Ratskeller Heilbronn FDP Kreisverband Heilbronn Mitgliederversammlung und Wahlkreiskonferenz WK 267 Heilbronn.

Am Montag den 03.10.2016 wird in Oberstenfeld die neue Moschee eingeweiht, vielleicht auch für den einen oder anderen die Möglichkeit hier einmal einen Einblick zu erhalten.

Es grüßt und freut sich auf die stets interessanten Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern.

 

Wolfgang Behr

Vorsitzender FDP Stadtverband Beilstein

www.FDP-Beilstein.de

Tel. 07062 5797 / Mobil 0162 2994973 / E-Mail: wolfgangbehr@hotmail.com