Blättle KW36 2015 Beilsteiner Neuigkeiten in Beilstein ist was los

In Beilstein ist was los

Kleinvieh macht auch Mist, und so ist es auch auf der kommunalen Ebene. Es sind nicht immer die Millionenprojekte die Mehrwert schaffen. Es sind auch viele kleine Dinge, die das Leben erleichtern.

Mussten sich die Kinder noch mit Ihren Händen bis dato durch Drahtgeflecht den Zugang zum Kunstrasenplatz auf dem Sportgelände erarbeiten – so ist dies nun nicht mehr notwendig. Es gibt eine Tür, die man auf- und zumachen sowie bei Bedarf auch verschließen kann (z.B. bei kostenpflichtigen Veranstaltungen auf dem Sportgelände). Aber auch der Eltern Hol- und Bringservice kann nun klar zwischen Sportgelände und Sporthalle differenzieren, der abendliche Verkehrsstau vor der Sporthalle / Zugang zum HCG kann sich entzerren. Ein Dank an die Stadt und die Gemeinderäte, die unserem Antrag gefolgt sind sowie der Stadt für die Umsetzung dieser Maßnahme.

Zugang zum Sportplatz 17082015

Kernzeitbetreuung und Schulentwicklung

Das Berufsleben der Bürgerinnen und Bürger ändert sich, und daraus resultierend ergeben sich auch die Anforderungen an die Kommune entsprechende Betreuungseinrichtungen für Schüler, analog zu den Kindertagesstätten, anzubieten.

Wichtig ist hierbei, den tatsächlichen Bedarf als Grundlage zu nehmen.

Faktisch ist es in Beilstein derzeit so, dass an der Grundschule die Schulzeit um 12:50 endet und am HCG bis max. ca. 14.00 Uhr geht.

In der Konsequenz resultiert hieraus, dass derzeit im Grundschulbetrieb (Kernzeit bis 17:00) auch die Ausgabe von Mittagessen angeboten wird.

Es gibt aber auch Eltern, die sich für den HCG Bereich, d.h. Kinder ab der 5. Klasse, ein Essensangebot wünschen. Nun, aktuell hat bereits die Steigerung der Kinder in der Kernzeitbetreuung der Grundschule dazu geführt, dass die bisherigen Lösungen nicht mehr langfristig praktikabel bzw. generell nicht mehr möglich sein werden.

Die Gemeinde muss sich langfristig dieser Aufgabe stellen, inwieweit sie all diesen Anforderungen Folge leisten möchte. Denn als Fazit zum Kinderhaus kann hier auch der Bau einer Kantine für den Schulbetrieb notwendig werden. Wobei dann hier unterschieden werden sollte zwischen den Investitionskosten und den Kosten für den Betrieb einer solchen Kantine. Grundsätzlich kann es im Aspekt des Betriebes nicht um eine Subventionierung gehen. D.h. „wer bestellt bezahlt“ – mit anderen Worten: das Essen kann nur gegen einen entsprechenden 100%igen Ausgleich ausgegeben werden. Denn hierbei ist z.B. die Betrachtung wesentlich, dass die Schüler des HCG zum Großteil nicht aus der Stadt Beilstein sein werden.

 

Terminhinweise zu FDP Veranstaltungen in unserem Einzugsgebiet

  • Nächster FDP Stammtisch in der letzten Septemberwoche 2015
  • 23.10.2015 – 20 Uhr (Ratskeller Beilstein): FDP Veranstaltung mit dem Stv. FDP BW Vorsitzenden Herrn Pascal Kober sowie dem Landtagskandidaten des Wahlkreises Eppingen Georg Heitlinger.

 

Es grüßt und freut sich auf die Diskussion mit Bürgerinnen und Bürgern

Wolfgang Behr

Vorsitzender FDP Stadtverband Beilstein

www.FDP-Beilstein.de

Tel. 07062 5797 – E-Mail: WolfgangBehr@fdphn.de