Blättle 32 2016 Mitwirkung in der Demokratie

Dass das Leben in einer Bürgerdemokratie nicht einfach ist, das erlebt jeder Mann   / jede Frau für sich, eventuell sogar jeden Tag.

Gesellschaft insgesamt lebt aber davon, dass wir uns einbringen. Das wir unsere Gedanken nicht für uns behalten, sondern im Diskurs miteinander teilen.

Dies kommt aber häufig viel zu kurz. Wir mischen uns nicht ein, wir diskutieren nicht miteinander. Vielleicht gehören wir dann zur schweigenden Mehrheit, aber schweigen ist in dem Fall falsch.

Vielleicht sind sogar Parteien das falsche Instrument zum Meinungsaustausch? Aber sind sie das wirklich? In einer Repräsentativen Demokratie wie der unseren leben die Parteien davon, dass die Bürgerinnen und Bürger mitmachen. Man kann sich zu einzelnen Themen melden. Man kann aber auch ganzheitlich mitwirken.

Das einzelne Engagement zu speziellen Themen in Bürgerbewegungen, ist durch eine Mitarbeit in Parteien in keinster Weise eingeschränkt. Politische Parteien vertreten nur mehr als ein spezielles Thema.

Wir würden uns darüber freuen, wenn mehr Bürgerinnen und Bürger die zu Hause diskutierten Themen auch mit den politischen Vertretern der einzelnen Parteien teilen. Denn nur Ihre Teilhabe und Mitwirken an politischen Diskussionen führt auch zu Veränderungen in der politischen Landschaft.

Die Freien Demokraten sind dahingehend offen, wir haben nur eines, wir stellen das Grundgesetz mit seinen Grundprinzipien nicht in Frage.

Terminankündigungen

Am 9. September Wahl des FDP Bundestagskandidaten Wahlkreis Neckar-Zaber.

Ende September/Anfang Oktober Mitgliederversammlung FDP Stadtverband Beilstein.

Es grüßt und freut sich auf die stets interessanten Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern.

 

Wolfgang Behr

Vorsitzender FDP Stadtverband Beilstein

www.FDP-Beilstein.de

Tel. 07062 5797 / Mobil 0162 2994973 / E-Mail: wolfgangbehr@hotmail.com